Forschung

 

 

Die Forschung von RaT befasst sich mit der Erkundung von Transformationsprozessen im Spannungsfeld von Religionen und Gesellschaft. Die Vielfalt der involvierten Disziplinen ermöglicht ein breites Spektrum an Zugängen, u.a. kommen empirische und hermeneutische Methoden zur Anwendung. Die Untersuchung gesellschaftlicher Wandlungsprozesse ist folglich ebenso Gegenstand der Arbeit wie die Auslegung jener religiösen Texte, die für das Welt- und Selbstverständnis einer Gesellschaft und der ihr angehörenden Individuen von entscheidender Bedeutung sind.

 

The quest for exits out of our established cultural, social and political orders has become an ubiquitous existential mood characterizing our times and is, therefore, one of the most urgent topics in contemporary society. The sense of living in a world without escape presses the urge to exit. An exit can manifest in alienation, destruction, or the potential to transform world orders. In this last scenario exits become redemptive and the pressure to exit discharges itself in the creation of an immense number of exit strategies into alternative worlds. Not only can these alternative worlds often resemble new forms of religion, but against this background also traditional forms of religion can be interpreted as exit strategies. Read more

Forschungsschwerpunkte

Forschungsprojekte

Aktuelle Drittmittelprojekte und Publikationsprojekte