Ass.-Prof. Mag. Mag. Dr. Dr. Helmut Jakob Deibl, Pd.

Ass.-Prof. Mag. Mag. Dr. Dr. Helmut Jakob Deibl, Pd.

Jakob Deibl ist Assistenzprofessor an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und wissenschaftlicher Manager des Forschungszentrums RaT.

Kurzlebenslauf:

Die Studien der Katholischen Fachtheologie und der Selbstständigen Religionspädagogik habe ich in Salzburg und Wien absolviert. In den Jahren 2008 bis 2011 war ich als Praedoc-Assistent am Institut für Fundamentaltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien beschäftigt. In dieser Zeit konnte ich über Gianni Vattimo promovieren. Die Dissertation ist mit einem Vorwort Vattimos als fünfter Band der Reihe "Religion and Transformation in Contemporary European Society" erschienen. 2012 war ich für ein Semester als Gastdozent am Pontifico Istituto Sant'Anselmo in Rom tätig. Von 2013 bis 2018 arbeitete ich als Postdoc-Assistent am Institut für Systematische Theologie im Fachbereich Theologische Grundlagenforschung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien (vormals "Institut für Fundamentaltheologie"). 2018 bis 2019 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Pontifico Ateneo Sant'Anselmo in Rom.   

Publikationen

Zeige Ergebnisse 20 - 40 von 62

Appel K, Appel K, (ed.), Deibl HJ, (ed.). Die Freude als Identität des Christen. in Appel K, Deibl J, Hrsg., Barmherzigkeit und zärtliche Liebe: Das theologische Programm von Papst Franziskus. Freiburg i.Br.: Herder. 2016. S. 59-70


Deibl HJ. Evangelii Gaudium: Vom Lehrschreiben zum Freundschaftsbrief. in Appel K, Deibl HJ, Hrsg., Barmherzigkeit und zärtliche Liebe: Das theologische Programm von Papst Franziskus. Freiburg im Breisgau: Verlag Herder GmbH und Co. KG. 2016. S. 218-230


Appel K, (ed.), Guanzini I, (ed.), Rothgangel M, Langer G, Hödl HG, Riedenauer M et al. Religious Fundamentalism: OA-Interdisciplinary Journal for Religion and Transformation in Contemporary Society (J-RaT) 3. Göttingen: Vienna University Press V&R unipress, 2016. 267 S. (OA-Interdisciplinary Journal for Religion and Transformation in Contemporary Society (J-RaT; 3). doi.org/10.14220/jrat.2016.2.issue-2


Deibl HJ, Appel K, (ed.), Erwin D, (ed.). Hölderlins "Patmos" als Topologie des Postapokalyptischen. in Das Testament der Zeit: Die Apokalyptik und ihre gegenwärtige Rezeption. Freiburg im Breisgau: Verlag Herder GmbH und Co. KG. 2016. S. 305-327. (Quaestines disputatae).


Deibl HJ, Deibl J, Kalteis B. Anton Reyberger und die Moraltheologie unter dem Einfluss Kants. in Niederkorn-Bruck M, Glassner G, Hrsg., Universität und Kloster: Melk als Hort der Wissenschaft im Bannkreis der Universität Wien - fruchtbarer Austausch seit 650 Jahren. Melk. 2016. S. 240-258. (Thesaurus Mellicensis).


Deibl HJ. The Utopia of Conviviality: Reflections on Ellacuría, Illich, Sloterdijk and Neurath. in Pittl S, Prüller-Jagenteufel G, Hrsg., Unterwegs zu einer neuen "Zivilisation geteilter Genügsamkeit": Perspektiven utopischen Denkens 25 Jahre nach dem Tod Ignacio Ellacurías. Band 11. Göttingen: Vienna University Press bei V&R unipress. 2016. S. 189-200. (Religion and Transformation in Contemporary European Society).


Deibl HJ, Deibl J, Kalteis B. Anton Reyberger und die Kant-Rezeption im Stift Melk. in Waibel V, Hrsg., Umwege: Annäherungen an Immanuel Kant in Wien, in Österreich und in Osteuropa. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG. 2015. S. 56-58


Deibl HJ, Deibl J, Kalteis B. Anton Reyberger and the Reception of Kant at Melk Abbey. in Waibel VL, Hrsg., Detours: Approaches to Immanuel Kant in Vienna, in Austria, and in Eastern Europe. Göttingen: Vienna University Press bei V&R unipress. 2015. S. 55-57


Deibl HJ. Vom Namen Gottes und der Eröffnung neuer Sprachräume: Theologisch-sprachkritische Erwägungen im Ausgang von Bibel, Hölderlin und Rilke. in Appel K, Hrsg., Preis der Sterblichkeit: Neuer Humanismus im Ausgang von Hegel, Hölderlin, Musil, Lacan. Freiburg im Breisgau: Herder. 2015. S. 61-125. (Quaestiones disputatae).


Zeige Ergebnisse 20 - 40 von 62