Editorial Board

  • A

Schirin Amir-Moazami (Freie Universität Berlin, Islamwissenschaften)

  • B

Eileen Barker (London School of Economics and Political Science, Soziologie)
Martin Baumann (Universität Luzern, Religionswissenschaft)
Lori Beaman (Universität Ottawa, Department of Classics and Religious Studies / Canada Research Chair in the Contextualization of Religion in a Diverse Canada)
Angelika Berlejung (Universität Leipzig, Alttestamentliche Wissenschaft)
Azelarabe Lahkim Bennani (Universität Vechta, Philosophie)
Alfred Bodenheimer (Universität Basel, Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte)
Lieven Boeve (KU Leuven, Fundamentaltheologie)
Paolo Luigi Branca (Università Cattolica del Sacro Cuore, Religionswissenschaft)
Patrice Brodeur (Direktor für Forschung, KAICIID Wien, University of Montréal)

  • C

Nina Caputo (University of Florida, Geschichte)
Mauro Ceruti (IULM Mailand, Dipartimento die Studi classici, umanistici e geografici)

  • D

Jörg Dierken (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Systematische und Praktische Theologie und Religionswissenschaft) 
Luca Diotallevi (Università Roma Tre, Soziologie)

  • F

Adriano Fabris (Università di Pisa, Philosophie)
Jean-Marc Ferry (Universität Nantes, Philosophie)
Charlotte Fonrobert (Stanford University, Taube Center for Jewish Studies, Religionswissenschaft)
François Foret (Université Libre de Bruxelles, Politikwissenschaft)
Guiseppe Fornari (Università di Bergamo, Sozialwissenschaft)

  • G

Ingeborg Gabriel (Universität Wien, Christliche Sozialethik)
Volker Gerhardt (Humboldt Universität Berlin, Rechts- und Sozialphilosophie)
Chiara Giaccardi (Università Cattolica del Sacro Cuore Mailand, Soziologie)
Necmettin Gökkir (İstanbul Üniversitesi, Islamwissenschaft)

  • H

Jeffrey Haynes (London Metropolitan University, Soziologie)
Susannah Heschel (Dartmouth College, Judaistik)
Assaad Elias Kattan (Westfälische Wilhelms Universität Münster, Orthodoxe Theologie)
Klaus Hock (Universität Rostock, Religionsgeschichte)

Ernst van den Hemel (Meertens Institute, Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences; Utrecht University)

  • J

Hans Joas (University of Chicago, Soziologie)

  • K

Jakub Kloc-Konkolowicz (Uniwersytet Warszawski, Philosophie)
Julia Kristeva (Université Paris Diderot)

  • L

Cristina Lafont (Northwestern University Chicago, Philosophie)
Karsten Lehmann (Kirchliche pädagogische Hochschule Wien/Krems)
Lucian Leustean (Aston University Birmingham, Politikwissenschaft)
Adrian Loretan (Universität Luzern, Kirchenrecht und Staatskirchenrecht)
Andrew Louth (Durham University, Patristik)

  • M

Vasilios N. Makrides (Universität Erfurt, Religionswissenschaft (Orthodoxes Christentum))
Pavel Mikluscak (Kirchliche pädagogische Hochschule Wien/Krems, Religionspädagogik)
John Milbank (University of Nottingham, Religion, Politik und Ethik)
Sigrid Müller (Universität Wien, Theologische Ethik)

  • N

Sighard Neckel (Unversität Hamburg, Soziologie)
Klaus Nellen (IWM Wien (Institut für die Wissenschaft vom Menschen))
Peter Nynäs (Abo Akademi University Turku, Vergleichende Religionswissenschaft)

  • P

René Pahud de Mortagnes (Universität Freiburg (CH), Religionsrecht)
Detlef Pollack (Westfälische Wilhelms Universität Münster, Religionssoziologie)

  • R

Sabrina Ramet (Norwegian University of Sience and Technology, Soziologie)
Niamh Reilly (NUI Galway, Political Science and Sociology)
Marco Rizzi (Università Cattolica del Sacro Cuore Mailand, Religionswissenschaft)
Mathias Rohe (EZIRE (Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa), Rechtswissenschaft)
Olivier Roy
 (European University Institute Florenz, Politikwissenschaft und Soziologie)

  • S

Thomas Schmidt (Goethe Universität Frankfurt am Main, Religionsphilosophie)
Ludger Schwienhorst-Schönberger (Universität Wien, Bibelwissenschaft AT)
Adam Seligman (Boston University College of Arts and Sciences, Religionswissenschaft)
Pierangelo Sequeri (Facoltà Teologica Italia Settentrionale Milano, Fundamentaltheologie)
Riem Spielhaus (Georg-August-Universität Göttingen, Islamwissenschaft)

  • T

Levent Teczcan (Tilburg University, Soziologie)
Christoph Theobald SJ (Centre Sèvres Paris, Fundamentaltheologie und Dogmatik)
Jan-Heiner Tück (Universität Wien, Dogmatik)

  • U

Bülent Ucar (Universität Osnabrück, Islamische Theologie)
Haci Halil Uslucan (Universität Duisburg-Essen, Moderne Türkeistudien)

  • V

Giuseppe Visonà (Università Cattolica del Sacro Cuore Mailand, Religionswissenschaft)

  • W

Herman Westerink (Titus Brandsma Instituut Nijmegen)

  • Z

Paul M. Zulehner (Universität Wien, Pastoraltheologie)

Die Mitglieder des Editorial Boards sind an Universitäten in Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, der Schweiz, der Türkei, den USA tätig.