Monographien und Herausgeberschaften einzelner RaT-Mitglieder

2017

Hans Gerald Hödl, Lukas Pokorny (Hg.): Religion in Austria 3. Praesens 2017.


Religion in Austria
fills a lacuna in the study of religions in Austria, providing detailed expert accounts on varied aspects of Austrian religious history and adjoining subjects, past and present. Based on original scholarship, this book series takes a Religious Studies perspective on the vast and largely uncharted domain of religion in Austria. 

Each volume brings together pioneering research by specialists in the field, rendering the series an invaluable resource for all those interested in religion in Austria. Religion in Austria is peer-reviewed (double blind) and—starting with Volume 3—published annually by Praesens.

"The third volume of Religion in Austria adds a more systematic dimension to the series. Along with the expanded review section, this definitely makes it the most significant and conclusive reference-tool for the study of present-day religions in Austria. Everyone working in this field should have access to this series."
Karsten Lehmann, Research Professor of Interreligiosity, Church University College of Teacher Education, Wien/Krems

Angelika Walser (Hg.): "Freundschaft" im interdisziplinären Dialog. Perspektiven aus Philosophie, Theologie, Sozialwissenschaften und Gender Studies (Salzburger Theologische Studien), Tyrolia 2017.

Freundschaft ist eine der wichtigsten sozialen Beziehungsformen und ein zentrales Thema der Gegenwart. In einer unüberschaubar gewordenen und oft als kalt erfahrenen Welt bietet sie Menschen Wärme und Halt. Dieser selbstverständlichen Alltagserfahrung steht die Tatsache gegenüber, dass Freundschaft in der Theologischen Ethik bislang wenig reflektiert worden ist. Der vorliegende interdisziplinäre Sammelband zielt darauf ab, die Bedeutung von Freundschaft für die individuelle moralische Entwicklung und für den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft auszuloten. Ausgehend von Aristotelesʼ Freundschaftsbegriff vereint er 16 Beiträge von AutorInnen aus Philosophie, Theologie, Sozialwissenschaften und Gender Studies, wobei der Schwerpunkt auf den theologischen Disziplinen liegt. Der Band spiegelt die Pluralität wider, die für die Beziehungsform Freundschaft charakteristisch ist, was zu einer spannenden bandinternen Auseinandersetzung führt: Aristoteles und Epikur treffen auf al Ghazzali, katholische Ehelehre stößt auf gleichgeschlechtliche Beziehungsethik, kritische Männerforschung begegnet der Politikwissenschaft.

Mit Beiträgen von Friedo Ricken, Patrick Schuchter, Martin Kellner, Marlis Gielen, Elżbieta Adamiak, Anton Bucher, Werner Wolbert, Andreas M. Weiß, Michael Rosenberger, Alexander Schmidl, Peter Siller, Martin Fischer, Alexandra Hartlieb, Angelika Walser, Elisabeth Hartlieb.

 

 

Regina Polak: Migration, Flucht und Religion. Praktisch-Theologische Beiträge. Band 2: Durchführungen und Konsequenzen, Grünewald, Ostfildern erscheint im Oktober 2017. 

Migration und Flucht sind für Kirchen und Theologie »Zeichen der Zeit«. Wie lassen sich diese »Jahrhundertherausforderungen« aus christlicher Sicht wahrnehmen? Wie können EuropäerInnen einer kulturell und religiös pluralen Gesellschaft friedlich zusammenleben? Was können die Kirchen in den Migrationsgesellschaften Europas beitragen?

Regina Polak geht diesen Fragen aus interdisziplinärer Perspektive nach. Sie eröffnet empirische Einblicke in migrantische Lebensräume und -erfahrungen und innovative Zugänge zu biblischen Migrationstheologien. Migration und Flucht gehören zum Kern des christlichen Glaubens und können für Europa zum Weg in die Freiheit werden.

 

 

Hans Gerald Hödl, Johann Pock, Teresa Schweighofer (Hg.): Christliche Rituale im Wandel. Schlaglichter aus theologischer und religionswissenschaftlicher Sicht. Göttingen: Vienna University Press bei V&R unipress, 2017.

 

Rituale boomen. Doch die Kirchen haben ihr Monopol auf Rituale verloren. Der vorliegende Band identifiziert unterschiedliche Formen dieses rituellen Wandels und benennt Forschungsfelder bzw. –fragen: die Ritualdynamik wird am Beispiel der »Celestial Church« und einem evangelikalen Gottesdienst untersucht und ritualdynamische Prozesse werden anhand evangelischer und katholischer Trauungsrituale erforscht. Die Beiträge im dritten Abschnitt befassen sich mit der Entwicklung neuer Rituale und ritueller Elemente. Hierfür werden Erkenntnisse aus Familienkonstellationen für die Ritualpraxis oder die »religionshybride Festkultur« in den Blick genommen. Der Band schließt mit grundlegenden Beiträgen zur »rituellen Erfahrung« und zu Veränderungen in der rituell-liturgischen Landschaft.

Martin Luther im Widerstreit der Konfessionen. Historische und systematische Perspektiven. Hrsg. v. C. Danz/J.-H. Tück, Freiburg i. Br./Basel/Wien 2017.

Die Bedeutung Luthers für die Theologie heute

Welche Relevanz haben Rechtfertigungslehre, Anthropologie, Offenbarungsverständnis und Kirchenbegriff Martin Luthers für das Selbstverständnis der Theologien heute? Welche Impulse seines Denkens sind heute noch rezeptionsfähig? Der Band geht auf ein Symposium der beiden theologischen Fakultäten der Universität Wien zurück, das die bleibende Bedeutung Luthers und der Reformation für den Katholizismus und Protestantismus auslotete. Neben einem Beitrag der Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff über „Luther als Sprachereignis“ diskutieren renommierte Theologen strittige Aspekte von Luthers Theologie. Kardinal Kurt Koch und Bischof Michael Bünker bringen die Perspektive der Kirchenleitungen ein.

C. Danz (Hg): Paul Tillichs „Systematische Theologie". Ein werk- und problemgeschichtlicher Kommentar. Berlin/Boston 2017.


Paul Tillichs Systematische Theologie (1951–1963) gehört ohne Frage zu den wichtigsten und einflussreichsten theologischen Werken des 20.Jahrhunderts. In den drei Bänden seiner Dogmatik fasst er den Ertrag seines theologischen Denkens zusammen. Der vorliegende Band bietet einen werk -und problemgeschichtlichen Kommentar zu diesem Hauptwerk protestantischer Theologie. 

Die Kommentierung möchte dem Leser die Ausführungen Tillichs vor dem Hintergrund der Entwicklung seines Denkens erschließen und auf diese Weise zur eigenständigen Aneignung des Textes Anstöße geben.

Ednan Aslan / Jonas Kolb / Erol Yildiz (2017): „Muslimische Diversität. Ein Kompass zur religiösen Alltagspraxis in Österreich“. Wiesbaden.

Die vorliegende Studie bildet die Variationsbreite und Vielschichtigkeit der religiösen Alltagspraxis ab und gewährt tiefgründige Einblicke in muslimische Identitätswirklichkeiten. In den qualitativen und quantitativen Analysen wird erstmals Muslimen, die keine aktiven Mitglieder von islamischen Organisationen sind und die die überwältigende Mehrheit der Bevölkerungsgruppe stellen, besondere Beachtung zuteil.

Um angemessen auf die Herausforderungen einer pluralen Gesellschaft reagieren zu können, bieten die Autoren eine wissenschaftlich fundierte Grundlage für eine sachliche Debatte zur Präsenz der Muslime in Europa und für praktische Handlungsempfehlungen. Denn gerade die muslimische Diversität als Ausgangspunkt herzunehmen, eröffnet vielfältige Chancen und Potentiale für die differenzierte Beurteilung von Integrationsprozessen für die (Weiter-)Entwicklung migrationspolitischer Maßnahmen, für die Verbesserung religionspädagogischer Angebote sowie für Bemühungen, die islamische Thelogie im aktuellen westeuropäischen Kontext neu zu denken.

Ulrike Bechmann/Wolfram Reiss (Hg.): Antisemitismus in den Medien? Beschneidungsdebatte und Israelkritik in österreichischen Printmedien, Marburg: Tectum 2017

Im Jahr 2012 schlug ein Gedicht von Günther Grass hohe Wellen, das sich in offen kritischer Form gegen die Nahostpolitik Israels aussprach. Etwa zeitgleich entfachte in den deutschen und österreichischen Medien eine Diskussion über die Rechtmäßigkeit religiös motivierter Beschneidungen von Jungen. Pressestimmen und LeserInnenbriefe beschränkten sich in beiden Fällen nicht nur auf die politische, beziehungsweise die medizinisch-rechtliche Ebene, sondern gaben berechtigten Anlass zu der Frage nach einem latenten bis offenen Antisemitismus im deutschsprachigen Raum.

Dieser Band vereinigt zwei unterschiedliche Studien der Forschungsfrage, ob und inwieweit Antisemitismus in der österreichischen Presse anzutreffen ist. Eingehend beschäftigt sich Bernadette Pensch mit der medialen Diskursanalyse zur Beschneidung von Jungen. Dabei nähert sie sich dem Thema über einen religionsgeschichtlichen Ansatz, in dem sie die Hintergründe der Beschneidung in Judentum und Islam beleuchtet. Petra Andorfer-Leithgöb konzentriert sich in ihrer Studie auf die Frage, ob die beiden medialen Diskurse von 2012 tatsächlich einen offenen oder sekundären Antisemitismus erkennen lassen. Zusammen bieten die Studien den religionsgeschichtlichen und kontextuellen Hintergrund für beide Debatten und konvergieren trotz eigenständiger Sujets in ihrer Metareflexion über den Antisemitismus.

 

Nähere Informationen zur Reihe

 

 

In der von Wolfram Reiss und Ulrike Bechmann herausgegebenen Reihe Anwendungsorientierte Religionswissenschaft erschienen 2017 die Bände:

Bd. 9: Cornelis Hulsman (Hg.): From Ruling to Opposition. Islamist Movements and Non-Islamist Groups in Egypt 2011-2013, Marburg: Tectum 2017

Bd. 11: Matthias Gillé: Der koptische Papst Schenuda III. Beobachtungen zu Theologie und Biografie, Marburg: Tectum 2017.

Mehr Informationen zur Reihe 

Plakat zur Reihe

Eva Synek, Das „Heilige und Große Konzil“ von Kreta (Kirche und Recht 29). Freistadt: Plöchl 2017.

2016

Appel, Kurt / Deibl, Jakob (Hg.): Barmherzigkeit und zärtliche Liebe. Das theologische Programm von Papst Franziskus. Freiburg im Breisgau: Herder 2016.

Appel, Kurt / Dirscherl, Erwin (Hg.): Das Testament der Zeit. Die Apokalyptik und ihre gegenwärtige Rezeption (=QD 278). Freiburg im Breisgau: Herder 2016.

Deibl, Jakob H.: Poetica del congedo. Hölderlin e la nominazione del divino (PerConoscenza). Übers. v. Mattia Coser. Bologna: Edizioni Dehoniane 2016.

Guanzini, Isabella: Anfang und Ursprung. Massimo Cacciari und Hans Urs von Balthasar (ratio fidei 58). Regensburg: Pustet 2016.

Hafez, Farid / Heinisch, Reinhard / Kneucker, Raoul / Polak, Regina (Hg.): Jung, muslimisch, österreichisch. Einblicke in 20 Jahre Muslimische Jugend Österreich. Wien: new academic press 2016.

Langer, Gerhard: Midrasch (Lehrbuchreihe Jüdische Studien; UTB 4675). Tübingen: Mohr Siebeck 2016.

Lohlker, Rüdiger (Hg.): Der Buchstabe bāʾ – Texte zur Einsheit des Seins in der Tradition Ibn ʿArabīs (Licht der Weisheit. Inter­diszi­plinäre Schriften­reihe zur Islam­wissen­schaft 12). Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2016.

Lohlker, Rüdiger: Theologie der Gewalt. Das Beispiel IS. Utb 2016.

 

 

Reiss, Wolfram / Behmann, Ulrike (Hg.): Selbstbetrachtung hinter Gittern. Naikan im Strafvollzug in Deutschland und Österreich. Tectum 2016.

Rothgangel, Martin / Jäggle, Martin / Schlag, Thomas (Hrsg.): Religious Education at Schools in Europe. Part 1: Central Europe (Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft 10.1). Göttingen: V&R unipress 2016.

Tück, Jan-Heiner  / Langthaler, Rudolf (Hg.): "Es strebe von euch jeder um die Wette". Lessings Ringparabel - Paradigma für die Verständigung der Religionen heute? Freiburg im Breisgau: Herder 2016.


2015

Appel, Kurt: Apprezzare la morte. Cristianesimo e nuovo umanesimo (PerConoscenza 5). Bologna: EDB 2015.

Appel, Kurt (Hg.): Preis der Sterblichkeit. Christentum und Neuer Humanismus.
Freiburg - Basel - Wien: Herder 2015.

Aslan, Ednan / Ersan-Akkilic, Evrim / Kolb, Jonas: Imame und Integration (Wiener Beiträge zur Islamforschung). Wiesbaden: Springer VS 2015

Aslan, Ednan / Hermansen, Marcia (eds.): Islam and Citizenship Education (Wiener Beiträge zur Islamforschung). Wiesbaden: Springer VS 2015.

Aslan, Ednan / Modler-El Abdaoui, Magdalena / Charkasi, Dana:
Islamische Seelsorge. Eine Empirische Studie am Beispiel Österreichs (Wiener Beiträge zur Islamforschung). Wiesbaden: Springer VS 2015.

Danz, Christian / Murrmann-Kahl, Michael (Hg.): Spekulative Theologie und gelebte Religion. Falk Wagner und die Diskurse der Moderne. Mohr Siebeck 2015.

Langthaler, Rudolf: Warum Dawkins Unrecht hat. Eine Streitschrift. Freiburg: Verlag Karl Alber 2015.


2014

Danz, Christian / Murrmann-Kahl, Michael (Hg.): Falk Wagner. Zur Revolutionierung des Gottesgedankens. Texte zu einer modernen philosophischen Theologie. Tübingen: Mohr Siebeck 2014.

Hödl, Hans Gerald / Pokorny, Lukas (eds.): Religion in Austria 2. Wien: Praesens Verlag 2014.

Langthaler, Rudolf: Geschichte, Ethik und Religion im Anschluss an Kant. Philosophische Perspektiven "zwischen skeptischer Hoffnungslosigkeit und dogmatischem Trotz" (Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Sonderband 19). 2 Bände. Berlin: De Gruyter 2014.

Libero Gerosa, Ludger Müller (Hg.): Politik ohne Religion? Laizität des Staates, Religionszugehörigkeit und Rechtsordnung.
Paderborn: Ferdinand Schöningh Verlag 2014.
272 S. kart., ISBN 978-506-77262-6

Lohlker, Rüdiger / Tamara Abu-Hamdeh (Hg.): Jihadi Thought and Ideology. Berlin: Logos 2014.
ISBN 978-3-8325-3705-0
Link zum Verlag

Potz, Richard / Synek, Eva: Orthodoxes Kirchenrecht - Eine Einführung. Aktualisierte und erweiterte 2. Auflage unter Mithilfe von Troianos, Spyros und Klutschewsky, Alexej. Freistadt: Plöchl 2014 (Kirche und Recht, vol. 28).

Rothgangel, Martin / Jäggle, Martin / Jackson, Robert (Hrsg.): Religious Education at Schools in Europe. Part 2: Western Europe (Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft 10.2). Göttingen: V&R unipress 2014.

Rothgangel, Martin / Jäggle, Martin  / Skeie, Geir (Hrsg.): Religious Education at Schools in Europe. Part 3: Northern Europe (Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft 10.3). Göttingen: V&R unipress 2014.

Schinkele, Brigitte / Kuppe, René / Schima, Stefan / Synek, Eva u.a. (Hg.): Recht - Religion - Kultur. Festschrift für Richard Potz zum 70. Geburtstag. Wien: Facultas 2014.


2013

Guanzini, Isabella: Il giovane Hegel e Paolo. L'amore fra politica e messianismo. Milano: Vita e Pensiero 2013.

Hödl, Hans Gerald / Pokorny, Lukas (Hrsg.): Religion in Austria 1. Wien: Praesens Verlag 2013.

Polak, Regina / Lehner-Hartmann, Andrea / Krobath, Thomas: Anerkennung in religiösen Bildungsprozessen. Interdisziplinäre Perspektiven (Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft 8). Göttingen: V&R unipress 2013.

Rothgangel, Martin / Jäggle, Martin / Schlag, Thomas (Hrsg.): Religiöse Bildung an Schulen in Europa. Teil 1: Mitteleuropa (Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft 5.1). Göttingen: V&R unipress 2013.

Weber, Hubert Philipp / Langthaler, Rudolf (Hrsg.): Evolutionstheorie und Schöpfungsglaube. Neue Perspektiven der Debatte (Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft 1). V&R unipress 2013.


2012

Ataç, Ilker / Rosenberger, Sieglinde (Hrsg.): Politik der Inklusion und Exklusion. Göttingen: V&R unipress 2012.

Bettel, Florian /Mourão Permoser, Julia / Rosenberger, Sieglinde (eds.): living rooms - Politik der Zugehörigkeiten im Wiener Gemeindebau. Wien / New York: Springer Verlag 2012.

Danz, Christian/Ritter, André (Hrsg.): Zwischen Kruzifix und Minarett. Religion im Fokus der Öffentlichkeit (=Studien zum interreligiösen Dialog 11), Waxmann Verlag, Münster-NewYork-München-Berlin 2012

Guanzini, Isabella: L'origine e l'inizio. Hans Urs von Balthasar e Massimo Caccari. Pisa 2012.

Heine, Susanne / Lohlker, Rüdiger / Potz, Richard: Muslime in Österreich. Geschichte-Lebenswelt-Religion. Grundlagen für den Dialog, Tyrolia Verlag, 2012

Kasiri, Hamid: Theologie des Herzens. Erfahrung der Anwesenheit Gottes im Islam (=Islam 21 Bd. I), Peter Lang Verlag, Wien 2012

Stoeckl, Kristina / Nautz, J. / Siebenrock, R. A. (Hg.): Öffentliche Religionen in Österreich. Politikverständnis und zivilgesellschaftliches Engagement. Innsbruck: University Press 2012.


2011

Lohlker, Rüdiger: Islamisches Recht (= Reihe Islamica Band 4), facultas wuv, 2011.

Polak, Regina (Hg.): Zukunft. Werte. Europa. Die europäische Wertestudie 1990-2010. Österreich im Vergleich, Böhlau 2011

Rosenberger, Sieglinde / Sauer, Birgit (Hg.): Politics, Religion and Gender. Framing and regulating the veil,  London/New York: Routledge 2011.


2010

Guanzini, Isabella: Lo spirito è un osso. Postmodernità, materialismo e teologie in Slavoj Zizek. Citadella, Assisi 2010.

Hödl, Hans Gerald/Futterknecht, Veronika (Hrsg.): Religionen nach der Säkularisierung. Festschrift für Johann Figl zum 65. Geburtstag, Schriftenreihe der Österreichischen Gesellschaft für Religionswissenschaft Bd. 4, LIT, Wien 2010.

Rosenberger, Sieglinde (Hg.): Asylpolitik in Österreich. Wien 2010, Facultas Verlag.